Kunst und Kultur

Lehmbruck Museum

Lehmbruck

 

Das Lehmbruck Museum ist ein öffentliches Kunstmuseum, das sich im westlichen Teil des Immanuel-Kant-Parks befindet. Es ist bekannt für seine einzigartige Sammlung internationaler Skulpturen und Objektkunst der Moderne. Der Bestand wird zudem durch Werke der Malerei, Fotografie sowie neuer Medien ergänzt.

Das Museum bietet einen tiefen Einblick in die unterschiedlichsten Epochen. Vom Primitivismus und Kubismus über den Expressionismus hin zum Minimalismus zeigt es seinen BesucherInnen die verschiedensten Facetten der Moderne. Es beherbergt Arbeiten einer Vielzahl bedeutender KünstlerInnen, darunter Pablo Picasso, Henry Moore, Ernst Barlach, Käthe Kollwitz und natürlich der deutsche Bildhauer Wilhelm Lehmbruck.

Diesem verdankt das Museum nicht nur seinen Namen, sondern auch dessen Sammlung und Werke. Erweitert wird die Sammlung durch Dauerleihgaben und Schenkung von FreundInnen und FörderInnen, sodass das Museum heute weit mehr als 10.000 Objekte besitzt.

Doch nicht nur die Kunstsammlung, sondern auch die Architektur glänzt durch ihre Besonderheiten. Der Architekt Manfred Lehmbruck, Sohn von Wilhelm Lehmbruck, konzipierte im Jahre 1964 den gleichnamigen Trakt und die große Glashalle als Anbau des ursprünglichen Gebäudes. Letztere ermöglichte, aufgrund ihrer Einfachheit und der lichtdurchfluteten Hallen, viel Raum für die Kunstwerke. Grundgedanke war es, „einen Ort der Ruhe und der Besinnung in enger Verbindung von Natur und Kunst sicher zu stellen“. Dies offenbart sich in den wandhohen Fenstern mit Ausblick auf den Kantpark sowie dem im Park liegenden, öffentlich zugänglichen Skulpturengarten. 1987 wurde das Museum durch den Neubau – bestehend aus drei großen, fensterlosen Kuben und einer gläsernen Brücke – erweitert, um Platz für die anwachsende Kunstsammlung zu schaffen.

Das Lehmbruck Museum bietet neben seiner Sammlung auch viele Wechselausstellungen und veranstaltet mehrere Veranstaltungen im Monat für Familien und Schulklassen. Es fördert Kinder und Jugend durch verschiedene Workshops, Projekte sowie Ausflüge. Des Weiteren legt das Museum viel Wert auf Barrierefreiheit, bietet Hör- und Sehgeschädigten oder Demenzkranken speziell angepasste Programme an.

Weitere Informationen finden sie unter folgenden Links:

Lehmbruck Museum

Wikipedia

Stadt Duisburg: Freizeit

cubus kunsthalle

Cubus

 

Die am Kantpark angrenzende cubus kunsthalle ist eine wichtige kulturelle Einrichtung in Duisburg in der 1995 die erste Ausstellung eröffnet wurde.

Die cubus kunsthalle bietet durch verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen besonders jungen KünstlerInnen eine öffentliche Plattform. Eine große kulturelle Vielfalt ist dadurch möglich, dass sich dort nicht a priori auf eine künstlerische Richtung festgelegt wird. Ziel ist es dem Menschen die Kunst auf angenehme Art und Weise näher zu bringen. Neben Kunstaustellungen finden dort auch weitere kulturelle Veranstaltungen, wie Lesungen, Konzerte oder auch Tanzabende statt.

Das Besondere an der Initiative cubus ist ihre Finanzierung, die durch eine GmbH & Co KG getragen wird. Durch die Kommanditeinlagen und Sponsorenleistungen konnte der Umbau der Räumlichkeiten und das Ausstellungsprogramm realisiert werden.Des Weiteren wurde der Verein zur Förderung von Kunst und Kultur in der cubus kunsthalle e.V. gegründet.

Neben den Ausstellungsstücken findet man in den Räumlichkeiten der cubus kunsthalle unter anderem das Café Museum und das Café Nargile, sowie den „museumsshop“.

Einmal im Jahr findet ein Kunstmarkt statt, bei dem viele verschiedene KünstlerInnen aus Duisburg und Umgebung ihre Werke ausstellen können. Hierbei setzt die cubus kunsthalle auf hohe Vielfalt bei Kunstwerken und auch KünstlerInnen. Den BesucherInnen werden viele verschiedene bildnerische Gestaltungstechniken von jungen, aber auch von alt eingesessenen KünstlerInnen präsentiert und somit ein Bild über das künstlerische Schaffen von Duisburg vermittelt.

Neben den zahlreichen Ausstellungen in der cubus kunsthalle gibt auch Veranstaltungen zum Mitmachen. So finden an den Wochenenden Kinderworkshops statt, bei denen die Kinder an verschiedene künstlerische Techniken herangeführt werden und sich kreativ ausleben können. Zudem finden dort Rallyes durch die jeweils aktuelle Ausstellung statt.

Weitere Informationen finden sie unter folgendem Link:

cubus kunsthalle